Vanster

Vanster der Meister seiner Klasse

Mit dem Vanster greift Pössl jetzt auch im Multi-Van Segment voll an. Austelldach, Sitzbank und optionale Campingbox und fertig ist der neue Herausforderer des VW Beach. Wie schon beim Campster schafft es Pössl auch bei der schlankeren Variante ohne festen Ausbau den etablierten Konzernen einen echten Preis-Leistungs Knaller entgegenzusetzen. Der Einstiegspreis für den Vanster auf Jumpy-Basis mit dem unkapputtbaren Kunstoffboden wird unter 30.000 Euro liegen. Wer im Alltag den vollen automotiven Komfort eines Familyvans schätzt, kann den Vanster auch als Citroen Spacetourer haben.

Pössl wäre nicht Pössl wenn man zu dieser neuen Fahrzeugklasse nicht auch eine selbst entwickelte Campingbox anbieten würde. Damit die Box auch bequem von einer Person gehandhabt werden kann, setzt der Kastenwagen-Pionier aus Oberbayern auf eine leichte Aluminiumbauweise. Die Module lassen sich einzeln herausnehmen und können sogar gestapelt oder als Sitzwürfel verwendet werden. Natürlich gibt es die Box wahlweise auch mit einem Bett. Der Vanster bietet dann vier tolle Schlafplätze.

Wir freuen uns darauf Sie beim Abenteuer Vanster zu begleiten. Persönliche Infos erhalten Sie unter 07745 8006 ober per E-Mail unter info@automelzer.de

Roomtour Video durch den neuen Vanster

Direkt zur Vanster-Preisübersicht